7 Gründe, warum auch kleine Unternehmen eine Website brauchen

Bevor du dich über diesen Artikel stürzt, noch ein paar Worte als Warnung 😉 Selbst wenn du als Kleinunternehmer der Meinung bist, du hast schon jetzt genug Kunden, gibt es ein paar wirklich gute Gründe eine eigene Website zu haben, die dir trotz ausgewachsenem Kundenstamm zu Gute kommen werden.

Heutzutage ist das Erstellen einer Business-Website oder eines E-Commerce-Shops einfacher als je zuvor. Es kostet nicht viel Geld, du musst nicht wissen, wie man designed oder programmiert, Dein Online-Shop ist nicht auf Geschäftszeiten beschränkt und als schönen Nebeneffekt, verstärkt er deine Werbebotschaft.

Bei einer kleinen Unternehmenswebsite geht es nicht nur darum, deine Waren und Dienstleistungen zu verkaufen, sondern es geht auch darum, potenziellen Kunden deine Werte näherzubringen – und das nicht nur durch Vision und Mission. Deine Designs sprechen für sich.

Du bist immer noch nicht sicher, wie dir eine Website helfen könnte, dein Geschäft auszubauen?

Hier sind sieben Gründe, warum jedes Unternehmen eine Website benötigt:

1. Deine Kunden erwarten es.

Wenn dies der einzige Grund auf der Liste wäre, würde auch dies schon ausreichen. Sieben von zehn Verbrauchern erwarten von Unternehmen, dass sie Online-Inhalte über ihr Geschäft in irgendeiner Form online bereitstellen – mehr als die Hälfte der Konsumenten besuchen noch vor Kaufentscheidung direkt die Website der Marke, um Produktinformationen zu erhalten.

Wenn du keine Geschäftswebsite hast, schauen sich die internetaffinen (und ungeduldigen) Kunden heute woanders um. Wirf mal einen Blick auf diesen Artikel, in dem wir Ihnen verraten, was Kunden von einer Website erwarten.

2. Deine Konkurrenten haben Websites.

Die Konsumenten beginnen ihre Kaufreise typischerweise mit Recherchen und Empfehlungen von Freunden und sozialen Netzwerken.

Studien zeigen, dass, wenn ein Verbraucher eine Vorstellung davon hat, was er braucht oder will, er zu forschen beginnt und 72 Prozent von ihnen online gehen, um Bildmaterial, Rezensionen und Testimonials zu finden, so ein kürzlich veröffentlichter Bericht.

Also, wenn du nicht wettbewerbsfähig bleibst, werden deine Kunden lieber bei deinen Konkurrenten einkaufen.

3. Du sparst dir auf lange Sicht mehr Zeit und Geld.

Als Kleinunternehmer, besonders wenn man gerade anfängt, denkst du dir wahrscheinlich, dass du dir eine professionelle Website nicht leisten kannst. Jedoch in Wahrheit kannst du es dir nicht leisten, keine zu haben. Obwohl die Kosten für die Gestaltung einer Website abhängig von deinen Bedürfnissen und deinem Kenntnisstand variieren, ist eine professionelle Website, sobald sie einmal läuft, eine erste Investition wert.

Verglichen mit den Kosten für traditionelle Werbemittel, wie Zeitungsanzeigen, Radiowerbung, Werbematerialien und sogar Netzwerkveranstaltungen, die oft die hohe Kosten verursachen, kann man, wenn man den potentiellen Markt betrachtet, mit einer Website mehr erreichen – und das im Verhältnis günstiger.

Man denke nur daran, wie viel Zeit man sich mit Telefonaten spart, bei denen Informationen abgefragt werden, welche schnell und einfach von der Website abgelesen werden können. Und Zeit ist ja bekanntlich Geld.

4. “Geschäftsbetrieb geschlossen” – gibt’s nicht.

Niemand will um 3 Uhr morgens arbeiten, aber manche Leute kaufen dann gerne. Mit einer Business-Website oder einem E-Commerce-Shop kannst du jederzeit Produkte verkaufen – und zwar nicht nur zwischen 9 Uhr und 17 Uhr.

Sieh deine Website als einen Showroom, der 24/7 für deine Kunden erreichbar ist. Ein Online-Shop kann einen dramatischen Umsatzschub bedeuten, insbesondere wenn du an zusätzliche Kunden denkst, die nicht in deiner Nähe beheimatet sind. Deine Online-Präsenz unterstützt auch Marketingkampagnen, Kundenbetreuung, Aufbau von Kundenbeziehungen, Markenbekanntheit und fast jedes andere Element des Revenue Streams.

Kombiniere deine Ihre Website mit Marketing-Tools, wie E-Mail-Marketing. Das wird dir helfen, neue Kunden zu erreichen und wiederkehrende Geschäfte zu generieren.

5. Du wirst in den Google-Suchergebnissen angezeigt.

Bedenke mal Folgendes: 72 Prozent der Verbraucher führen Online-Recherchen durch, bevor sie einen Kauf tätigen. Das heißt, sie gehen auf Google und geben ein oder mehrere Keywords ein, wie „beste Lederschuhe“ oder, wenn sie wissen, was sie wollen, „handgefertigte Damenschuhe aus italienischem Leder in Innsbruck“.

Wenn du keine Website für dein Unternehmen hast, sind die Chancen, auf der Suchergebnisseite (SERP) zu erscheinen, gleich null. Aber wenn du eine Website hast, kannst du diese auch für die Suchmaschinen optimieren. Dadurch erhöhst du deine Chancen, an der Spitze der Google-Ergebnisse zu erscheinen und mehr Sichtbarkeit bei potenziellen Kunden zu erhalten.

Long-Tail-Keywords, Meta-Beschreibungen und Titel sind nur einige der Dinge, die du auf deiner Website anpassen kannst, um deine Suchmaschinen-Optimierung (SEO) zu verbessern.

6. Präsentiere deine Produkte und Dienstleistungen.

Du kannst nicht nur deine Produkte präsentieren oder deine Dienste im Detail mit schönen Bildern beschreiben, sondern auch kurze Videoanleitungen oder PDF-Anweisungen hinzufügen, um zögernden Kunden keinen Grund zu geben, woanders zu kaufen.

7. Erstelle ein Ressourcencenter für deine Mitarbeiter.

Neben der Unterstützung von Kunden kann deine Business-Website auch deinen eigenen Mitarbeitern zugute kommen.

Erstelle eine verwaiste Seite (eine, die nirgendwo auf der Homepage sichtbar ist, so dass sie nicht gefunden werden kann, es sei denn, jemand hat den direkten Link) mit Self-Service-Videos, Lernmaterialien oder einfachen internen Formularen (Bsp. Urlaubsplaung) damit dein Team immer Up-To-Date ist.

Benötigst du Hilfe beim Einrichten einer Website für dein Unternehmen?

Wenn du bis jetzt noch keine Homepage für dein Unternehmen erstellt hast, kannst du dich mit ruhigem Gewissen auf EVITA verlassen. Wir nehmen nach einem Erstgespräch die komplette Planung und Umsetzung deiner Website in Angriff.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest