fbpx

Kleines Equipment – große Wirkung: Wie du deinen Social Media Auftritt auf das nächste Level bringst

Hand aufs Herz: Wir alle ertappen uns manchmal dabei, wie wir viele Minuten oder gar Stunden damit verbringen, die Social Media Accounts von Influencern und Bloggern zu erkunden. Wenn man diese qualitativ hochwertigen Aufnahmen ansieht, zweifelt man oftmals an seiner eigenen Social Media Präsenz und entwickelt den Wunsch, seinen eigenen Auftritt auf das nächste Level zu bringen. Man möchte als Startup oder etabliertes Unternehmen schließlich Content produzieren, der mit den heutigen Standards mithalten kann und sich von der Masse abhebt. Verpixelte oder verwackelte Aufnahmen können heutzutage nicht mehr mit den aufwändig produzierten Fotos und Videos mithalten, die tagtäglich im Netz gepostet werden. Du bist unzufrieden mit deinem derzeitigen Content und möchtest deiner Social Media Präsenz ein Upgrade verpassen? Dann bist du hier genau richtig! Wir geben dir hilfreiche Tipps und Equipment-Empfehlungen, die dir dabei helfen können, deinen Social Media Auftritt auf das nächste Level zu bringen. Let’s go!

Licht

Diffuses Licht ist kostenlos, aber auch nicht immer verfügbar. Wenn du also nicht mit einem lichtdurchfluteten Raum gesegnet bist oder du deinen Content gerne am Abend produzierst, kommst du um künstliches Licht nicht herum. Wichtig ist dabei: Kunstlicht ist nicht gleich Kunstlicht! Damit deine Videos und Bilder perfekt belichtet sind und professionell aussehen, gibt es heutzutage einiges an Equipment für nahezu jedes Budget. 

Klassisch wären zum Beispiel Softboxen: 

  • Diese brechen das Licht und machen es weicher (da sind wir wieder beim “diffusen Licht”) 
  • Softboxen kommen oft bei schlechtem Licht für Indoor-Aufnahmen zum Einsatz.
  • Man kennt sie vor allem aus Fotostudios, sie gehören aber mittlerweile zum Standard-Equipment von Streamern, Youtubern oder auch Influencern
  • Preislich: 30€ – 400€, gute Einsteigermodelle liegen bei ca. 50€ – 80€ 

 

Mit dem TikTok Hype kam das Ringlicht: 

  • Dieses liegt preislich bei 15€ – 200€, gute Einsteigermodelle liegen bei 30€ – 40€ und sind somit deutlich billiger als Softboxen 
  • Sie verfügen über anpassbare Helligkeit und Farbtemperatur 
  • Ringlichter sind handlich und einfach zu transportieren 
  • Sie sind oftmals mit einem integrierten Stativ für das Smartphone ausgestattet
tips social media equipment
Kurze Zusammenfassung: Was ist jetzt besser für meinen Zweck geeignet? 

Softboxen sind perfekt für dich, wenn …

… du Fotos von größeren Objekten und Flächen machen willst
… du dich in der Portraitfotografie austoben willst
… du vor hast Youtube-Videos oder Livestreams zu machen

Ringlichter sind perfekt für dich, wenn …

… du hauptsächlich mit dem Smartphone arbeitest 
… du Selfies, Instagram-Stories, Reels und TikToks machen willst
… du dein Equipment unkompliziert überall mitnehmen willst 

Stativ

 

Solltest du dich jetzt für ein Ringlicht entschieden haben, kannst du diesen Punkt schon fast ignorieren. Dennoch, wer kennt es nicht? Man möchte ein Gruppenfoto aufnehmen, wo am besten alle mit drauf sollen. Oder man will schnell eine Story, ein TikTok oder ein Reel filmen und sucht hierfür nach dem richtigen Platz für das Smartphone, an dem es im besten Fall auch stehen bleibt. Ein Stativ ist aus unserem Arbeitsumfeld definitiv nicht mehr wegzudenken. Hier lohnt es sich, bei einem Online Händler deiner Wahl einfach mal „Handy Stativ” in die Suchleiste einzugeben und sich selbst ein Bild vom umfassenden Angebot zu machen. Gute Stative findet man dort sogar schon ab 30€. Check it out!

Kleines Equipment

Gimbal

Der Gamechanger für Menschen, die es richtig ernst meinen. Wenn man dann mal alle Features getestet hat, das Stativ nicht mehr sehen kann und Lust darauf hat, seine Videos auf das nächste Level zu bringen, kommt man an einem Gimbal nicht vorbei. Wir geben zu, ganz günstig sind diese nicht. Aber wenn man den Spaßfaktor mit einberechnet, sind sie schon fast wieder gratis. 

Aber was ist eigentlich ein Gimbal? Und warum kann der für dich ganz nützlich sein? Oder wann kommt der bei uns zum Einsatz? Ein Gimbal ist ein sogenannter Bildstabilisator, aber nicht nur das: Du hast damit die Möglichkeit, aus verschiedenen Perspektiven zu filmen und zu fotografieren ohne dass das Bild verwackelt. Cool, oder? Es gibt sogar Modelle, die einen Schwenkwinkel von 360° Grad haben, womit du atemberaubende Panorama-Aufnahmen machen kannst. Die meisten Modelle besitzen auch einen speziellen Fokus, der sich auf Menschen bzw. Motive konzentriert und diesen folgt. Auch wenn sich der Hauptakteur des Videos bewegt, wird er immer in der Mitte der Aufnahme zu sehen sein und das Video bekommt so einen professionellen Touch. Verbunden werden die meisten Gimbals ganz einfach mit Handyapps, die euch die genaue Steuerung, Einstellungen und vieles mehr anzeigen. Beim Kauf ist zu beachten, dass (der die das Gimbal) auf dein Gerät konzipiert ist. Hier lohnt es sich, sich von einem Experten beraten zu lassen. 

social media auftritt

Unser Fazit: Bereits diese drei Gadgets können dich dabei unterstützen, dein Social Media Game auf das nächste Level zu bringen und aus herkömmlichen Aufnahmen höchstprofessionellen Content zu machen. Wir hoffen, dass wir dir einen kleinen Überblick geben konnten und dich dazu inspiriert haben, in Gamechanger-Produkte wie diese zu investieren. Du wirst es uns danken. Versprochen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest