Allgemein, PR / 20 Aug 2020
Einfach unüberhörbar – Das Werbewunder Radio

Man mag zwar meinen, Spotify und Co. hätten die altbewährten Radiosender längst gänzlich ersetzt, dem ist aber zum Glück nicht so. Tatsächlich gilt Radio als das Medium, das die meisten Menschen erreicht. Denn täglich schalten es rund 80% der Bevölkerung ein. Der Prozentsatz der Radiohörer ist sogar höher als der der Fernseh-Zuschauer. Durchschnittlich wird 4 Stunden pro Tag Radiogehört, bis dann der Aus-Schalter gedrückt wird. 

Warum Radiowerbung rockt

Ein großer Vorteil der Radiowerbung ist die Zielgruppengenauigkeit. Man kann die eigene Werbung stundengenau platzieren, was Streuverluste verhindert. So kann man genau jene Personen ansprechen, die für die eigene Werbung relevant sind. Familien hören zum Beispiel gerne das Frühstücksradio, Büroangestellte sind meistens während der Arbeitszeit von 9 bis 17 Uhr on air, Schüler und Schülerinnen

Außerdem ist Radiowerbung unüberhörbar. Auch wenn man gar nicht zuhört, hört man die Werbung doch. Ja, das klingt verwirrend, ist aber ganz einfach: Wir können unsere Ohren nicht abstellen, das Sinnesorgan ist immer auf Empfang eingestellt. Daher hören wir auch, wenn wir nicht bewusst zuhören, beispielsweise beim Autofahren, kochen oder morgens unter der Dusche. 

Ein weiterer Punkt, der für Radiowerbung spricht, ist die Regionalität. Lieber kleinere Unternehmen der eigenen Region unterstützen, als Wirtschaftsriesen aus aller Welt weiter zu finanzieren. 

Auf was sollte ich achten?

Wichtig ist, dass sich Ihre Werbung abhebt. Ihr Radiospot ist quasi Ihre auditive Visitenkarte. Sie sollte keinesfalls langweilig oder monoton sein, denn Radiohören sollte Spaß machen. Ist ein Radiospot interessant und besitzt eine gewisse Ausstrahlung, wird er durch Mundpropaganda weitergetragen. Hören Sie bei der Auswahl des Sprechers also auf Ihr Bauchgefühl und ziehen Sie weitere Beurteilungspersonen hinzu. Stimmlagen, Artikulation und Dynamik beeinflussen die empfangenen Gefühle der Zuhörer sehr stark. Es heißt immerhin nicht umsonst der Ton macht die Musik. 

Der letzte Schliff

Musik verleiht der Werbung die nötige Spannung oder auch die nötige gute Laune. Hierbei sollte dringend darauf geachtet werden, dass die Musik zur Intension des Spots passt. 

Der Humor sollte auch bei der Radiowerbung nicht zu kurz kommen. Wer seinen Zuhörern ein Lächeln ins Gesicht zaubert, bleibt nachweislich länger und auch in besonders guter Erinnerung. 

Nun hoffen wir, dass auch wir in guter Erinnerung bleiben werden. Wir hören uns! 

Mit 🖤 erstellt. © 2020 EVITA Marketing & Consulting
E. welcome@evita.agency | T. +43 512 546691 | A. Maria-Theresien-Straße 7/2, 6020 Innsbruck